Protokoll

  Startseite
  Über...
  Archiv
  abonnieren
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Freunde
    whoeverarioc
    - mehr Freunde




  Links
   REM Sketchblog
   kaputtblog von k.
   ariocs weltgeschichten
   mondgeschichten
   #7 weblog
   Heaven17s weblog
   rainfactory weblog
   Darkclouds Weblog
   back to twisted



http://myblog.de/gabrieldevue

Gratis bloggen bei
myblog.de





its a strange mood.

haven't been sleeping for quite a time now... or where this just nightmares....

nightmares.

"Hey, gab, bekommst du keine Alptr?ume, wenn du so etwas zeichnest?"
"Ehm, ich habe gerade einen."


okay, German-mode on.
links spielt jemand irgendetwas mit nem billigen lara-croft imitat, rechts flipper. hum. ich sitze und starre auf einen wei?en screen und wei?, dass der Tag noch so lang ist. Im Zimmer kann man nicht mehr treten. Ich habe meine Gouache Farben irgendwie mit den Aquarellfarmen zusammengemixt, da ich beides nicht beherrsche. Acryl geht, sch?n dick, aber dieses feine Tuschzeug *kopfsch?ttelt*... die Vorzeichnung war so aufwendig und gut und jetzt ist es ein einziges Farbgewirr. 10 Stunden Arbeit in der Tonne und nichts geschafft. just a little damn.
man hat so viel vor und irgendwie... dr?ckend auf di eSchultern und so... wann kommt endlich der punkt.

so viele gute leute. so viel konkurenz. ich habe keine Lust, mich zu verkaufen, aber wer fragt schon danach oder ?berhaupt nach 'ich'.

ICH glaub, die haben meinen Vorschlag f?r's AbiT-Shirt angenommen. Der is so herrlich dreideutig. und b?se. aber nat?rlich auch kultig und cool und so new und anders... hum, kommt auf die perspektive an.
Alles ist besser als "trAbi - 13 Jahre Wartezeit" oder "Bildung macht Sexy."

claustrophobia bekommt eine eigene Ausgabe. wir haben mit dem verantwortlichen f?r die jetzige zeitung gesprochen, ganz interessant.

war grad in Brecht'S "Der aufhaltsame Aufstieg des Aturo Ui" - sehenswert, unbedingt. Lesenswert! Gerade unser jetziges Geschichtsthema.

floating away, just a big brainstorming. fuzzing.

ne interessante Bildidee is da am Ankriechen, aber ich kann's nicht zeichnen... gesichter. Dabei male ich immer nur gesichter... immer personen... letztendlich gelingt haupts?chlich das monstergewirr. strange way to go.
time to read some Terry Pratchett. Pfeww... this November's gonna last some time.

gab
5.12.03 20:25
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


H17 (6.12.03 15:04)
Ich kenne mich mit Acryl nicht aus und kann dir dementsprechend wenig daueber erzaehlen, aber ich habe sehr lange mit Aquarell gearbeitet. Mit
ihnen laesst es sich am besten lasieren. Das Equipment besteht aus : 2 bis drei Pinsel der Groessen 3 und 1 ( Ein kleines fuer das Auftragen der Farben und ein groesseres fuer das Verwischen der Farben. Evtl. noch ein grosser Pinsel fuer grosse Flaechen. ) ; ein Stueck Stofftuch zum Abwischen und Abtrocken der Farbe ( Zur Not auch Papiertaschentuecher oder Servietten. ) ; Wasser und natuerlich das Bild und den Aquarellkasten. Am Anfang ist es immer ganz sinnvoll, bei der Vorzeichnung 7mm Rand zu lassen, damit dieser spaeter kopiert werden kann, denn die meisten Kopierer machen das nicht randlos. ( Man verpfuscht nicht das Original, nur die Kopie. ) Das Papier sollte mindestens 190g pro qm haben und glatt sein. ( WICHTIG! Nicht diese als "Aquarellpapier" gepriesene Bloecke nehmen! Dessen Oberflaeche geht beim Lasieren sehr schnell auf und das Bild sieht nachher "geflickt" aus. )

Step by step - Als Beispiel Hautfarbe
1. Neutrale, helle Farbe fuer den Untergrund heraussuchen - in diesem Fall Deckweiss mit ein bisschen Gelb und Sepia. Mit viel Wasser vermischen und duenn auftragen, so dass dieser nahezu unsichtbar ist. Trocknen lassen.

2. Eine dunklere Farbe fuer den Hautton - man kann mehr Sepia darunter mischen, oder auch orange. ( selbstgemischt und nicht dieses Kadmiumrot aus dem Kasten. ) Mit Wasser vermengen. 4er Pinsel nehmen und ins saubere Wasser tauchen, am Tuch abtropfen. Die Farbe per 3er Pinsel auftragen und mit dem 4er Pinsel ueber einem der Raender wischen. Der scharfe Rand verschwindet.

Step 1 und 2 solange wiederholen, bis das Ergebnis plastisch wirkt.

Ich hoffe, das war irgendwie verstaendlich. Ansonsten kann ich dir das nochmal erklaeren.. (tropf)

>so viele gute leute. so viel konkurenz. ich habe keine Lust, mich zu verkaufen, aber wer fragt schon danach oder überhaupt nach 'ich'.

Schon so mancher Kuenstler hatte das Problem. Eine von Ihnen schrieb bei Animexx :
http://animexx.4players.de/fanarts/fanart.php4?id=178977&sort=zeichner

Wieder hab ich meine Galerie gelöscht, wieder versuche ich einen Neuanfang. Ich habe gemekt, daß ich zu sehr von den Meinungen und Kommentaren Anderer abhängig bin. Deshalb hab ich auch meine letzte Galerie wieder gelöscht. Ich fühlte mich unbeachtet, und war deswegen tiefbeleidigt. Aber es war auch keine gute Idee, schwarz-weiß-Zeichnungen hochzuladen, während die Galerie mit hochprofessionellen Desktops gefloddet wird.

Das Bild zeigt meinen Hauptcharakter Erik vor einem etwas ungewöhnlichen Relief. Pegasus, der von wilden Hunden angegriffen und wahrscheinlich auch getötet wird. Das Motiv des getöteten Pegasus spukt mir schon seit Jahren im Kopf rum.

Pegasus ist unter anderem ein Symbol für die Kunst und deren Flüge in die hohen Sphären. Aber mein Pegasus wird durch die Pseudokunst, die unkonstruktive Besserwisserkritik, niedere Interessen und Kriecherei vor einem Trend umgebracht. Und ich bin der Meinung, daß ich dabei war meinen Pegasus, durch meine Sucht nach Anerkennung und Aufmerksamkeit, zu killen.

Erik steht eigentlich für meine gegenwärtige Situation. Er liebt seine Arbeit und hält sie im Moment schützend umklammert, aber er kann sie auch im nächsten Moment zerreissen. Hier ist er mal nicht der stolze, selbstsichere Charakter, den wir bisher kenngelernt haben. Er ist verunsichert, zweifelt, seine Musik ist von der breiten Masse nicht anerkannt. Und ich denke, er hat es wesentlich härter als ich, seine Musik wird in der gesamten Geschichte nie wirklich anerkannt und gewürdigt, mit Ausnahme von ganz wenigen Beispielen.

Aber ist seine Musik deswegen zwangsläufig schlecht? Und hat er kein Anrecht darauf eigentlich an sie zu glauben?

Ich muss mich unbedingt davon freimachen Kommentare zu bekommen. Denn im Grunde kommt es nicht darauf an, soviele Kommentare wie Soichiru, Boudicca und alle anderen Zeichnerstars zu bekommen, sondern mir und den Ansprüchen, die ICH MIR stelle, zu genügen. Und das ist ein wesentlich schwerer Weg.

( Vihma )

Eine der Gruende seit etwas laengerem, weshalb Zeichnen wieder Spass macht und mein Blog langsam pastellig wird. ( Doch bei weitem nicht der einzige. )

Liebe Gruesse

H17


H17 (6.12.03 15:11)
P.S.: Ich wollte dich nur kurz darauf aufmerksam machen, dass der Link zu Twisted immer noch veraltet ist. ( Clessidra - Version ) Bitte umaendern!

H17


gabriel / Website (15.12.03 15:34)
Danke für die ausfhrlichen informationen. Aus Frust ließ ich das Bild jetzt zwei Wochen liegen... ich glaub, ich fange jetzt aber wieder an....


mal schaun, vielleicht bekomme ich ja mal was Vernünftiges fertig *smilez*


danke,
gab

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung